Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Ende der Nachkriegsordnung

0

Die Nachkriegsordnung zerfällt nun endlich

Die Welt ordnet sich neu, so besteht auch für Deutschland die Möglichkeit, sich einen geeigneten Platz zu suchen, an dem es nicht nur ein Vasall einer anderen Großmacht ist.

Für Deutschland ist das die beste Botschaft seit uns der Kaiser verlassen hat. All das was Deutschland nach dem 1. und 2. Weltkrieg angelastet wurde und wogegen es sich nicht wehren konnte, löst sich in Staub auf. Seit 1918 hat Deutschland politische Systeme durch die jeweiligen Siegermächte aufoktroyiert bekommen. Der Vorwurf der Kriegsschuld lag selbst noch über den 2+4-Gesprächen, die zwar die „Wiedervereinigung“ brachten, aber gleichzeitig in die endgültige Preisgabe der deutschen Ostgebiete mündete. Und diese Kriegsschuld schwingt immer noch mit wenn es um europäische Verteidigungspolitik geht. All das tritt nun, wo die Welt sich umformt in den Hintergrund – denn Europa braucht uns wie kein anderes Land.

Dass es just da zu einer starken patriotischen Bewegung kommt, nährt die Hoffnung, dass wir in der internationalen Politik anderen Staaten bald wieder auf Augenhöhe begegnen können.

Was nun anfangen mit der sich anbahnenden Freiheit? Als erstes schauen – welche Länder in Europa stehen zu uns. Griechenland – wohl eher nicht. Großbritannien hat jetzt mit sich selbst und seinem Empire genug zu tun. Frankreich wohl nur wenn Merkel und Macron an der Macht blieben – aber das ist beides auch eher unwahrscheinlich. Österreich wird wohl dazu gehören, Italien, Ungarn und wenn nicht alles falsch gemacht wird auch Polen. Und damit haben wir die Grundlage für einen gemeinsamen vom Internationalismus unabhängigen Wirtschaftsraum – und Prosperität unserer Bevölkerungen.

Auch die Vertreibungen sind ein Teil dessen was zu verarbeiten ist.
a) Dolchstoß der deutschen Parteien gegen Kaiser und Volk;
b) Hochverrat am Deutschen Reich und Deutschen Volk ;
c) Revolution gegen den Souverän durch Parteien;
d) Anerkennung des Versailler Diktates, durch die Revolutionsregierung;
e) Wahlbetrug durch die Nationalversammlung;
f) Weimarer Verfassung, ein Ermächtigungsgesetz deutscher Verräter;
g) Der Nationalzionismus ein Produkt des Hochvverrates;
h) Das Reichskonkordat verdanken wir den Nazis;
i) Erschaffung eines jidischen Volkes durch Zionisten in Deutschland;
j) Vertreibung von Deutschen aus deren Heimat;
k) die Rheinwiesenlager;
l) Der Holocoust von Dresden;
m) Die Wahrheit über den sogenannten Holocaust der Juden;
n) “KZ” ist nicht die Abkürzung für Konzentrationslager, die durch Großfirmen betrieben wurden;
o) Was geschah wirklich zwischen 1945 und 1949;
p) Die DDR, die Nazis, die Mauer und die Teilung Deutschlands durch Marxisten;
q) Die Presse unter der Knute der Lüge, gesteuert von einem sich auserwählten Volk;
Von a) bis q) wurden wir durch Menschen belogen, die auf unsere Kosten in Saus und Braus leben durften, die Krieg, Massenmord, Betrug, Enteignung, Vergewaltigung, Mißbrauch, und vieles mehr duldeten, ja sogar förderten, um sich rücksichtslos und maßlos zu bereichern.
Verantwortlich für diese Seite, zeichnet sich das Reichs- und Bundespräsidium

Die Kommentare sind deaktiviert.